Schicksalspfoten e.V.
Weil die Hunde und Katzen Rumäniens uns brauchen!
  • 67558312_712517695880114_6275435746216116224_n
    67558312_712517695880114_6275435746216116224_n
  • 67665014_712517792546771_2401411941424693248_n
    67665014_712517792546771_2401411941424693248_n
  • 67673609_712517782546772_1259604570934345728_n
    67673609_712517782546772_1259604570934345728_n
  • 67958161_712517692546781_3187400895147016192_n
    67958161_712517692546781_3187400895147016192_n
  • 67881996_712517929213424_3244519858490048512_n
    67881996_712517929213424_3244519858490048512_n
  • 67764349_712517749213442_6091738667821301760_n
    67764349_712517749213442_6091738667821301760_n
  • 67966130_712517752546775_1674924064461815808_n
    67966130_712517752546775_1674924064461815808_n
  • 68390881_712518039213413_1462648741830852608_n
    68390881_712518039213413_1462648741830852608_n
  • 69210041_712517835880100_7743291684921802752_n
    69210041_712517835880100_7743291684921802752_n

Baia Mare

Taras bisheriges Leben war alles andere als märchenhaft. Ihre Entwicklung ist dafür magisch!

Bei unserem Besuch in Baia Mare Ende Juli zog es uns natürlich vor allem zu unseren Hunden. Wir liefen die Zwingerreihen entlang und begrüßten und streichelten die Seelen, die uns teilweise bereits so ans Herz gewachsen sind. Doch in diesem einen Zwinger saß ein völlig unbekannter Hund. Zusammengekauert und skeptisch betrachtete sie uns wie Eindringlinge. In ihrem Blick loderte immer wieder Angst auf. Ihr Futternapf stand unberührt neben ihr, obwohl "Nassfutter-Tag" war, das Highlight der Woche für die meisten Hunde hier.
Tara war gerade ganz neu von den Hundefängern gebracht worden.
Sie wird auf ca. 2 Jahre geschätzt und hat mit 55-60cm eine tolle große und eine sportliche Figur. Wie so oft erfuhren wir rein gar nichts über die Geschichte der schönen Hündin. Aber ihr Blick fesselte uns.
Und so nahmen wir uns Zeit für sie. Täglich besuchten wir Tara, setzten uns an ihr Gitter, rollten ihr Leckerlis entgegen. Und gewannen tatsächlich ihr Vertrauen.
Binnen weniger Tage kitzelten wir eine fröhliche Ulknudel aus Tara heraus, die mit uns spielte, sich anleinen ließ und mit uns kuschelte - ein märchenhaftes Gefühl!
Viel zu schnell schlug die Uhr zum Abschied.
Und dieser Abschied fiel uns besonders schwer!
Doch wir gingen nicht ohne das Versprechen, für Taras Geschichte ein Happy End zu schaffen.
Dafür braucht Tara sicher keinen Prinzen mit einem gläsernen Schuh, wohl aber einen Menschen, der mit ein wenig Hartnäckigkeit und viel Liebe ihr Vertrauen gewinnt. Tara braucht kein Schloss, aber ein Zuhause, in dem sie sich sicher fühlen und aufblühen kann.
Magst Du Taras Geschichte weiter schreiben? Dann melde Dich bei uns!
Tara reist geimpft, gechipt, entwurmt, entfloht kastriert und mit ihrem EU-Heimtierausweis im Gepäck aus.
Sie wird nur nach einer positiven Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 380 Euro vermittelt.